Startseite   Möbelhaus   Tischlerei   Aktuell     Kontakt 
Logo Möbel Fischer
 

Pressestimmen

Zum Thema Handwerk in die Wiege gelegt
  Zum Seitenende  
 

Handwerk in die Wiege gelegt

Auszeichnung macht Mut zu mehr Familienbetrieb wartet

Dass er ein Händchen für gute Formen hat, bekam Michael Böhm von der Jury bestätigt. „Die prämierten Arbeiten zeichnen sich durch besonders gute Formgebung, ein gefälliges Design und gute handwerkliche Arbeit aus“, befand das dreiköpfige Gremium in seiner Beurteilung. Mit seinem Gesellenstück, einer Anrichte in Erle, nahm er an dem Wettbewerb „Die gute Form“ teil und gewann den dritten Preis.

Seine Lehre in der Schreinerei Kost im Hammertal hat der 19-jährige mit der Gesellenprüfung jetzt abgeschlossen. [...] Die Begeisterung für die Schreinerei wurde Michael zu Hause in die Wiege gelegt. Sein Vater, auch ein gelernter Schreiner, betreibt ein Möbelgeschäft in Herbede. Vorerst will der Tischler-Geselle noch bei seinem Meister bleiben, langfristig zieht es ihn aber zurück in den familieneigenen Betrieb.

Beim Handwerk bleiben wird er damit in jedem Fall. „Mit meinen Erfahrungen kann ich die Kunden gut beraten,“ freut sich Michael. Sein Ziel ist aber nicht nur die Beratung. Vielmehr will er selbst schöne Einrichtungsgegenstände entwerfen und sie dann auch mit eigenen Händen „zimmern“. Seine Anrichte wird also nicht das einzige „Meister-Stück“ bleiben.

Aus: Westf. Allgemeine Zeitung, 26. Juni 1994

  Zum Seitenanfang  
 
Zur nächsten Seite Bilder vom Meisterstück
Zur vorherigen Seite Michael Böhm
Impressum;   © 2004   Mail an Möbel Fischer - Andreas Böhm, Witten-Herbede